Wald im Glas

on

An dieser Stelle gibt es keine Anleitung, um ein kleines Beet in eine Flasche zu setzen, wobei vielleicht auch eher eine Idee für die Zukunft, oder doch die Schilderung eines Experiments aus den letzten Wochen. Jetzt aber erst mal alles auf Anfang.

Experiment von Tannenschösslingen in Wodka
Wodka mit Tannenschösslingen – perfektes Aroma

Im Frühjahr 2016 habe ich einen ersten Versuch mit Tannen- bzw. Fichtenschösslingen unternommen. Eine Handvoll wanderte zu einem kleinen Rest Wodka. Bereits nach wenigen Tagen entstand ein tolles Aroma. Bei jedem Schluck fühlte man sich, als stünde man mitten im Wald. Fixiert auf dieses Aroma fielen mir in den letzten Monaten in verschiedenen Kochsendungen immer wieder Tannenschösslinge in verschiedenen Formen auf. Ich musste einfach einen Weg finden, selbst damit zu experimentieren.

Tannenschösslinge in Rapsöl
Immer gut Einweggläser aufzuheben

Vor ein paar Wochen habe ich mir ein paar naturbelassene Schösslinge aus privater Quelle organisiert und in einer kleinen Flasche mit einem neutralen Rapsöl eingelegt. Für solche Experimente heben wir immer gern Einwegglasflaschen auf. Bereits nach einem Tag veränderte sich die Farbe und die ätherischen Öle wanderten in das Rapsöl.

Bacon in Tannenschösslingöl
Bacon in Tannenschösslingöl

Ein erstes Kochexperiment habe ich beim Braten von Bacon gewagt. Auch wenn der Bacon letztendlich noch zu dominant war, ließ sich beim Braten schon das große Potenzial dieses Geschmacks erahnen. Heiß geworden verströmte das Öl in der ganzen Wohnung einen wohligen Waldduft (gepaart mit wohligem Bacon ;).

Mein Fazit zum Experiment lautet:

Ich muss dringend noch ein paar junge Nadeln besorgen 🙂

Ein Kommentar auch kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.