Hipster Stulle: Burger mit Ziegenkäse

on

Genau genommen ist der Burger nichts weiter als eine Hipster Stulle 😉 So sommerlich und schön wie es in den letzten Tagen war, kam auch bei uns mal wieder ein gutes Patty auf den Grill.

Burger mit süßem Brioche Bun, gegrillten Apfelscheiben, Ziegenkäse, süßen Röstzwiebeln, Goldrand Thymian, Honig-Senf-Sauce und Ketchup

Zu Beginn stehen die Buns. Bei uns eine Aufgabe die ich nicht übernehme, sondern von meiner Freundin in Perfektion erledigt wird – danke dafür! Das Briocherezept für ca. 8 Buns:

500g Weizenmehl
60g Butter
40g Zucker
250ml lauwarme Milch
1 Ei
1 Eigelb
eine Prise Salz
1 Päckchen Trockenhefe

Brioche Buns frisch aus dem Ofen

Mehl, Zucker und Trockenhefe mischen. Die Butter möglichst klein würfeln. Alles zusammen in der Küchenmaschine auf niedriger Stufe verkneten. Die lauwarme Milch langsam hinzugeben. Die Prise Salz und das Ei hinzugeben. Nun für ca. 15-20 Minuten weiter kneten. Den Teig zugedeckt für eine knappe Stunde an einem warmen Ort – ja, Hefe und so, welch Überraschung 😉 – gehen lassen. Danach kurz durchkneten und noch einmal ca. 45 Minuten gehen lassen. Die Buns aufteilen und kleine Kugeln formen, leicht flach drücken und jetzt einfach zugedeckt in Ruhe stehen lassen bis gegrillt wird. Im Ofen brauchen die Buns später dann noch ca. 30 Minuten und werden vorher mit dem Eigelb eingepinselt.

Einfach lecker.

Für die Patties nehme ich Hack pur. Es werden kleine Kugeln á 125g (* 8 Buns = 1000g) geformt und kurz form grillen flachgedrückt und dann ab auf den Grill.

Zwiebeln kann man nie genug bekommen.

Für die süßen Röstzwiebeln ca. 4 mittelgroße rote Zwiebeln klein schneiden – nein ich gebe keine Schnittform vor, macht einfach so wie es euch gefällt 🙂 Zu den Zwiebeln gesellt sich ein guter Teil Goldrand Thymian, natürlich darf es auch jeder andere sein. Alles zusammen langsam auf mittlerer Flamme mit 2-3 Esslöffeln Muscovadozucker dünsten. Die Zwiebeln sollten noch leichten Biss haben und schön süß sein.

Für die Honigsenf-Sauce habe ich einfach normalen Honig mit Senf vermischt. Bei mir war der Senf letzten Endes noch zu dominant, aber ein wenig Verbesserung darf sein.

Boskop vom Grill

Auf dem Grill noch schnell vor dem Fleisch die Apfel-Scheiben (wir hatten vormittags Boskop auf dem Markt gekauft) rösten.

Gestapelt wurde in folgender Reihenfolge:

/Brioche (geröstet)\
Ketchup + Honigsenf-Sauce
Ziegenkäse
Röstzwiebeln
gegrillte Apfelscheiben
Patty
Honigsenf-Sauce
Salatblatt*
\Brioche (geröstet)/

Burger mit Deckel
Oben ohne

* Bitte tut euch selbst eingefallen und nehmt keinen Eisbergsalat.

Dazu gab es übrigens ein leckeres Lager von der Brauerei Bosch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.